• News-Artikel
  • News-Artikel
  • News-Artikel

Basische Grundversorgung

Basische Grundversorgung in besonderen Zeiten
oder Wie Sie mit unserem Basischen Frühstück über die Runden kommen…

Wir müssen davon ausgehen, dass unser Leben schrittweise von verschärften Einschränkungen bestimmt sein wird und sich die Versorgungslage der Grundbedürfnisse Essen, Trinken, Körperpflege ändern kann.

Für alle Menschen, die diese unbestimmte Zeitspanne sinnvoll zur Entsäuerung des Körpers, zur Stärkung des Immunsystems nutzen oder einfach nur ein vollwertiges Lebensmitten wollen, bieten wir Ihnen unsere basenbildenden Lebensmittel an.


Wir empfehlen, den Tag mit einem warmen Frühstücksbrei zu beginnen. Er ist eine ergiebige Grundlage, die lange vorhält. Die Zubereitung ist ganz einfach: Zwei Esslöffel von unserem Basisches Frühstück werden in etwas Wasser so lange unter Rühren gekocht, bis ein cremiger Brei entsteht. Dieser kann mit verschiedenen Zutaten zu einer gesunden Köstlichkeit verfeinert werden. Und er kann nicht nur morgens, sondern wahlweise auch mittags oder abends als vollwertige, nahrhafte Kost auf basische und gesunde Weise sättigen.


Diese Grundmischung lässt sich je nach Vorliebe variieren:

  • Statt Wasser können Sie auch Getreidemilch wie Reis-Mandelmilch, Reis-Kokosmilch, Dinkel- oder Hafermilch nehmen und das Geschmackserlebnis verstärken.
  • Zum Süßen verwenden Sie am besten Honig.
  • In den heißen Brei nach Belieben Haselnuss- und/oder Mandelmus, Sonnenblumenkerne und einen Schuss süße Sahne rühren und den Geschmack mit Zimt oder Kardamom abrunden.
  • Noch gehaltvoller wird der Basenbrei mit der Zugabe von Trockenfrüchten, etwa kleingeschnittene Feigen, Datteln, Aprikosen, mit Weinbeeren, Rosinen und Korinthen.
  • Da noch kein heimisches Frischobst zur Verfügung steht, können Sie ausnahmsweise auch mit Mirabellen, Aprikosen, Pfirsiche und Pflaumen aus dem Glas immer wieder ein anderes Basisches Frühstück zubereiten.

 

» Mehr Infos...

 

Zum Online-Shop